L! Teutonia Bonn von 1844 L Teutonia Bonn von 1844 auf facebook teilen
Archiv| Bekannte Teutonen | Couleur | Geschichte | Reception vor 1875 | Rec. bis 1907 | Rec. bis 1918 | Rec. bis 1935| Impressum | intern
rot-schwarz-gold
.Das "Ewige Verzeichnis" der L! Teutonia Bonn von 1844 im CC
.führt als Nr. 7 der 10 Stifter vom 09.03.1844 auf:
.Julius Ernst Ferdinand Ludwig Diesterweg (*15.12.1821 +25.01.1897)
Historisches Archiv der A.H.V. Teutonia Bonn

Julius Ernst Diesterweg - Gründer der Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844Julius Ernst Ferdinand Ludwig Diesterweg wurde am Samstag, 15.12.1821 in Moers (Niederrhein) geboren und evangelisch getauft. Sein Vater war Friedrich Adolph Wilhelm Diesterweg, als Schulreformator bekannter Pädagoge, der von 1858 bis 1866 als Abgeordneter der Fortschrittspartei im preußischen Landtag gegen die Volksschulerlasse Preußens kämpfte. Seine Mutter war Johanna Sabine Enslin. Sie hatten 9 gemeinsame Kinder, von denen der jüngste Moritz den Moritz-Diesterweg-Verlag gründete.
Julius Ernst Diesterweg kam von Berlin nach Bonn und wurde am 20.05.1843 als Student der Medizin immatrikuliert, wohnte in der 510 Bonngasse in Bonn, gründete zusammen mit 9 Freunden die Landsmannschaft Teutonia Bonn am 9.März 1844. Er promovierte zum Dr.med.
Er war verheiratet mit Pauline Meyer, geboren 1834 in Köln, gestorben 1914 in Berlin. Julius Ernst Diesterweg war Geheimer Sanitätsrat, praktizierte in der Emserstraße 1a in Wiesbaden, Sprechstunde: Nachmittags von 2-3Uhr (!). Dr. med. Julius Diesterweg starb am 25.01.1897 in Wiesbaden.
.Quellen:
1.) Historische Kommission der Landsmannschaft Teutonia Bonn, Mainz, Steinhauer und Wolff, Unsere Erlenmeyer, Bonn 1954
2.) Universitäts- und Landesbibliothek Bonn, Amtliches Verzeichniß des Personals und der Studirenden der Königlichen Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn, Sommersemester 1844
3.) http://www.heidermanns.net/gen-pers.php?ID=48042
4.) http://de.wikipedia.org/wiki/Adolph_Diesterweg
5.) http://www.rheinische-geschichte.lvr.de/persoenlichkeiten/D/Seiten/Adolph%20Diesterweg.aspx
6.) http://adressbuecher.genealogy.net/entry/show/4436454