L! Teutonia Bonn von 1844 L Teutonia Bonn von 1844 auf facebook teilen
.Das "Ewige Verzeichnis" der L! Teutonia Bonn von 1844
.im Coburger Convent führt als Nr. 76 auf:
.Dr. med. Wilhelm Broes van Heekeren II

rot-schwarz-gold
Archiv | Bekannte Teutonen | Couleur | Geschichte | Reception vor 1875 | Rec. bis 1907 | Rec. bis 1918 | Rec. bis 1935 | Impressum | intern
0076WilhelmBroes_van_Heekeren - Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844

Dr. med. Wilhelm Broes van Heekeren II wurde am 02.08.1829 in Haarlem/Zandvoort als Sohn des Jacobus Johannes van Heekeren und seiner Ehefrau Elisabeth Petronella Anna van Petersom Ramring geboren. Sein Bruder ist Dr. med. Abraham John van Heekeren I. Er wurde in Bonn am 19. Oktober 1948 als Student der Medizin immatrikuliert, in der Landsmannschaft Teutonia Bonn aktiv, 1849 recipiert und promovierte mit der Dissertation "De abortu arte provocato" 1853 zum Dr.med.

Dr. med. Wilhelm Broes van Heekeren war Praktischer Arzt und Neurologe.

Dr. med. Wilhelm Broes van Heekeren starb am 4.11.1919 in Den Haag/Südholland.
.
0076WilhelmBroes_van_Heekeren - Landsmannschaft Teutonia Bonn von 18440076WilhelmBroes_van_Heekeren - Landsmannschaft Teutonia Bonn von 18440076WilhelmBroes_van_Heekeren - Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844
.Quellen:
1.) Ewiges Verzeichnis der Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844 im Coburger Convent, Historisches Archiv, 1844 - heute
2.) Universitäts- und Landesbibliothek Bonn, Amtliches Verzeichniß des Personals und der Studirenden der Königlichen Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn (urn:nbn:de:hbz:5:1-16084)
3.)
.Anm.: Bilder -> findagrave.com/cgi-bin/fg.cgi?page=gr&GRid=77416106