L! Teutonia Bonn von 1844 L Teutonia Bonn von 1844 auf facebook teilen
.Das "Ewige Verzeichnis" der Landsmannschaft Teutonia Bonn
.von 1844 im Coburger Convent führt als Nr. 110:
.Geheimrat Carl August Friedrich Gerhardt (1832-1914)
Geheimrat Carl August Friedrich Gerhardt
rot-schwarz-gold

Carl August Friedrich Gerhardt wurde am 25.03.1832 in Potsdam geboren.Lokomotive Gerhardt (C) Ingo Hütter und Verena Gerhardt / www.drehscheibe-online.de Aus Bromberg kommend wurde er in Bonn am 17.10.18512) als Jurastudent immatrikuliert, wurde in der Landsmannschaft Teutonia Bonn aktiv und 1852 recipiert. Zudem studierte er Staatswissenschaften. Nach den Examina war er unter anderem an verschiedenen Gerichten in Gumbinnen, Königsberg und Bromberg tätig, bevor er dann 1871 in Franfurt/Oder ansässig und Bürgermeister wurde. Später wurde er Erster Landessyndikus der Provinz Brandenburg und zog nach Berlin. In dieser Zeit war er wohl mit der Paulinenaue-Neuruppiner Eisenbahngesellschaft verbunden und wurde 1893 für seine Arbeit für die Provinz Brandenburg als Lokomotiv-Namensgeber geehrt.
Geheimrat Carl August Friedrich Gerhardt war Landessyndikus der Provinz Brandenburg und wurde Ehrenbürger von Dahme und Straußberg.Lokomotive Gerhardt (C) Ingo Hütter / www.drehscheibe-online.de Ihm zu Ehren wurde die hier gezeigte Lokomotive benannt, was auf der Webseite www.drehscheibe-online.de3) dargestellt ist:

"Neu-Ruppin, den 30ten September 1893
Hochgeehrter Herr Geheimer Rath!
In der Hoffnung einer freundlichen Aufnahme beehren wir uns, Euer Hochwohlgeborenen anbei das wohlgetroffene Portrait Ihres Pathenkindes ganz ergebenst zu übersenden, mit dem Wunsche, daß es Ihnen noch recht lange viele Freuden bereiten möge, und begrüßen Sie in gewohnter Verehrung
Direction der Paulinenaue-Neuruppiner Eisenbahngesellschaft"

Geheimrat Carl August Friedrich Gerhardt starb am 08.01.1914 in Berlin-Friedenau.


Im Nachlaß befinden sich sogar noch der Anmeldebogen des Studiosus jur. Carl Gerhardt aus Potsdam (Gumbinnen) mit den Belegungen aus dem Wintersemester 1851/52. Die Unterschrift ist vom Königlichen Hofrath und Universitäts-Sekretair Oppenhoff.2)
0110.0110.0110
.Bildquelle:
1.) Frau Verena Gerhardt, Schweiz
.Quellen:
1.) Ewiges Verzeichnis der Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844 im Coburger Convent, Historisches Archiv, 1844 - heute
2.) Universitäts- und Landesbibliothek Bonn, Amtliches Verzeichniß des Personals und der Studirenden der Königlichen Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn, WS 1851/52
3.) http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,6682508
4.) http://www.beitraege.lokomotive.de/dokumente/gerhardt/d_gerhardt.php (Ingo Hütter und Verena Gerhardt)

rot-schwarz-gold
Archiv | Bekannte Teutonen | Couleur | Geschichte | Reception vor 1875 | Rec. bis 1907 | Rec. bis 1918 | Rec. bis 1935 | Impressum | intern