L! Teutonia Bonn von 1844 L Teutonia Bonn von 1844 auf facebook teilen
.Das "Ewige Verzeichnis" der Landsmannschaft Teutonia Bonn
.von 1844 im Coburger Convent führt als Nr. 126:
.Geheimer Justizrat Dr. iur. Franz Caspar Anton Lex

rot-schwarz-gold

Franz Caspar Lex | Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844Totenzettel (C) Familienarchiv StegersFranz Caspar Anton Lex wurde am 10.02.1833 in Hovestadt (Kreis Soest) ältestes von 8 Kindern des Kreisrichters Franz Friedrich Theodor Lex (*14.04.1800 in Meschede) geboren. Er war katholisch und tief religiös. In Bonn wurde er, aus Attendorn kommend, am 28.04.18522) als Jurastudent immatrikuliert, in der Landsmannschaft Teutonia Bonn aktiv und 1853 recipiert. Er wohnte 853 Hundsgasse.

Geheimer Justizrat Franz Caspar Anton Lex war Rechtsanwalt. 1862-1854 war Franz Lex Bürgermeister von Attendorn.

Geheimer Justizrat Dr. iur. Franz Caspar Anton Lex, der hier auf dem Chargenstuhl seiner Landsmannschaft Teutonia sitzt, starb am 12.01.1913 in Hamm/Westfalen.

Sein Lebensbild befindet sich im Historischen Archiv der Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844:

0126 Franz Caspar Lex | L! Teutonia Bonn von 1844
.Quellen:
1.) Ewiges Verzeichnis der Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844 im Coburger Convent, Historisches Archiv, 1844 - heute
2.) Universitäts- und Landesbibliothek Bonn, Amtliches Verzeichniß des Personals und der Studirenden der Königlichen Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn
3.) http://gedbas.genealogy.net/...
4.) Totenzettel aus dem Familienarchiv Stegers

rot-schwarz-gold
Archiv | Bekannte Teutonen | Couleur | Geschichte | Reception vor 1875 | Rec. bis 1907 | Rec. bis 1918 | Rec. bis 1935 | Impressum | intern