L! Teutonia Bonn von 1844 L Teutonia Bonn von 1844 auf facebook teilen
Archiv | Bekannte Teutonen | Couleur | Geschichte | Reception vor 1875 | Rec. bis 1907 | Rec. bis 1918 | Rec. bis 1935 | Impressum | intern
rot-schwarz-gold
.Das "Ewige Verzeichnis" der Landsmannschaft Teutonia Bonn
.von 1844 im Coburger Convent führt als Nr. 141
.Gustav Bausinger

Gründungsbild der Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844Gustav Bausinger wurde am in 12.11.1832 in Stetten (Hohenzollern) geboren. Er hatte vermutlich in Tübingen Jura studiert, weil er in den Verzeichnissen der Universität Bonn nicht zu finden ist.2). Als Bursche der L! Ulmia Tübingen nahm er 1855 das Band der Landsmannschaft Teutonia Bonn auf.

Gustav Bausinger war Jurist und wurde Bürgermeister von Stetten bei Hechingen.

Gustav Bausinger starb am 18.02.1903 in Stetten.


Im Archiv der L! Teutonia Bonn befinden sich zwei wertvolle Silhouettenbilder, die ihm dediziert wurden:
0124_Ferdinand_Secherling_1854
Ferdinand Secherling s/m G. Bausinger
z.f.E. Bonn 1.2.1854
0132_Johann_Georg_Wirtz_1854
G. Wirtz s/m G. Bausinger
z.f.E. Bonn 24.11.1854

.
.Quellen:
1.) Ewiges Verzeichnis der Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844 im Coburger Convent, Historisches Archiv, 1844 - heute
2.) Universitäts- und Landesbibliothek Bonn, Amtliches Verzeichniß des Personals und der Studirenden der Königlichen Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn

rot-schwarz-gold