L! Teutonia Bonn von 1844 L Teutonia Bonn von 1844
Zirkel der Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844Archiv | Bekannte Teutonen | Couleur | Geschichte | Reception vor 1875 | Rec. bis 1907 | Rec. bis 1918| Rec. bis 1935 | Impressum
rot-schwarz-gold
.Das "Ewige Verzeichnis" der Landsmannschaft Teutonia Bonn
.von 1844 im Coburger Convent führt als Nr. 624
.Stadtvermessungs-Direktor Eduard Rohrbach

Eduard Rohrbach wurde am 25.04.1903 in Bischhausen (Krs. Eschwege) geboren. Er studierte in Bonn Geodäsie, wurde in der Landsmannschaft Tuisconia Bonn aktiv und 1922 recipiert.

Eduard Rohrbach | Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844Ernst Eduard Rohrbach war Stadtlandmesser und zuletzt Stadtvermessungs-Direktor.

Eduard Rohrbach war Kameradschaftsführer in der Nazi-Zeit, nachdem 1935 auch die L! Palaio-Teutonia aufzulösen war. Nach dieser Zwangsauflösung konnte ein minimales Korporationsleben im Rahmen der Kameradschaft »Friedrich Friesen«, zusammen mit der Landsmannschaft Nassovia und der Turnerschaft Cimbria, aufrechterhalten werden. Es ist Eduard Rohrbach zu verdanken, daß unsere Landsmannschaft nicht das Verbindungshaus in der Riesstr. 11 an das Naziregime verlor. Die drohende Übergabe unseres Hauses an den Nationalsozialistischen Deutschen Studentenbund (NSDStB) konnte er verhindern, unterstützt von vielen Bundesbrüdern.

Von 1933 bis 1948 war der AHV-Vorsitzender.

Eduard Rohrbach starb am 16.12.1949 in Dortmund.

Eduard Rohrbachs Leben und seine Bedeutung für unseren Bund ist in dem u.a. Nachruf beschrieben.


.Quellen:
1.) Ewiges Verzeichnis der Landsmannschaft Teutonia Bonn von 1844 im Coburger Convent, Historisches Archiv, 1844 - heute
2.) Teutonen-Echo 1963, S. 24-26

Sommersemester 1922: Aktivitas L! Tuisconia Bonn

Oben links auf dem Bild der Aktivitas Sommersemester 1922

Eduard Rohrbach
Eduard Rohrbach

rot-schwarz-gold
Archivar Fischer VII