L! Teutonia Bonn von 1844 L Teutonia Bonn von 1844 auf facebook teilen
.9.3.1844ArchivBekannte TeutonenCouleurGeschichteReception vor 1875Rec. bis 1907Rec. bis 1918Rec. bis 1935Impressumintern
.rot-schwarz-gold
.Geschichte der L! Teutonia Bonn: das Haus "Riesstraße 11"

1925: Das Haus der Landsmannschaft TuisconiaDie Aktivitas der Landsmannschaft Tuisconia wird bitter von den Folgen des I. Weltkriegs getroffen. Im ersten Weltkrieg 1914-1918 fallen 54 Bundesbrüder, darunter viele junge Studenten, die namentlich und ggf. mit Verbindung (Tuisconia) in dem Verzeichniß der Gefallenen der Universität Bonn aufgeführt sind.2) Der Bund ist personell fast am Ende. Das Kaiserreich zerbricht, die Republik entsteht, die schweren Inflationsjahre sollen noch folgen. Trotzdem ist Tuisconia mit 3 Burschen und 17 Füxen im Sommersemester 1919 die stärkste schlagende Verbindung in Bonn. Am 17. Mai 1919 verschmilzt die L! Tuisconia mit der L! Hercynia Bonn*). 1919/20 hat Tuisconia nun 61 Alte Herren, 21 inaktive Burschen , 25 aktive Burschen und 21 Füchse. Am 2. Februar 1920 kauft die neugegründete Hausbau-Genossenschaft das heutige Haus in der Riesstraße 11 für 71.000 Mark. Das Haus wurde 1897 gebaut und bis dahin als Mietshaus genutzt. Erst nach Ablauf der alten Mietverhältnisse konnten alle Räume für den Bund genutzt werden, jedoch wird bereits 1921 das erste Stiftungsfest auf dem neuen Haus gefeiert. 1925 wird ein großer Umbau getätigt, bei dem der Kneipsaal sein heutiges Aussehen erhielt. Stilistisch orientiert man sich dabei am Festsaal der Burg Eltz.
Anmerkung:
*) Die L! Hercynia wurde gestiftet 6.2.1869 in Greifswald als westfälische Verbindung Drümelia (grün-weiß-schwarz), die WS 1885 suspendiert und 3.12.1895 in Bonn als Rheno-Ostphalia (grün-weiß-violett; grüne, später violette Mütze) rekonstituiert wurde. Seit SS 1904 freie Landsmannschaft mit den Farben rot-weiß-gold und seegrüner Mütze. Die Landsmannschaft Hercynia Bonn wurde Pfingsten 1910 Mitglied des Allgemeinen Landsmannschafter Convents (ALC) auf der Marksburg.


1925: Das Haus der Landsmannschaft TuisconiaDas Haus in der Riesstraße 11 ist für Studenten ideal gelegen, in unmittelbarer Nähe des Universitäts-Hauptgebäudes und des Juridicums. Es steht wegen seines Alters (über 100 Jahre) und seines gut erhaltenen Fassadenstucks seit einigen Jahren sowohl außen als auch innen unter Denkmalschutz. Notwendige Renovierungsarbeiten der oberen Etagen wurden 2009 abgeschlossen. 2013 renovierten wir den gemütlichen Schankraum, bauten 2 zusätzliche Duschen in der 2. Zwischenetage ein und legten in der Herrentoilette im Erdgeschoß, die ebenfalls neu gefliest wurden, historischen Ziegelsteinwände und Balken frei. Für 2014/15 ist die komplette Renovierung von Eingangshalle, Flur und großem Kneipsaal geplant. Am 4.-6. Juli 2014 wurde das 170. Stiftungsfest gefeiert. Das Teutonenhaus ist Studentenwohnheim und der Mittelpunkt des Bundeslebens. Auf dem Haus (adH) finden alle Veranstaltungen des Semesterprogramms statt, sofern nichts anderes vermerkt ist.

Weiteres auf: www.teutoniabonn.de

.Quellen:
1.) Historisches Archiv der Landsmannschaft Teutonia Bonn, 1844 - heute
2.) Verzeichnis der im Weltkriege 1914 bis 1918 gefallenen Dozenten, Assistenten und Studierenden der Universität / Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. [Vorr.: Fritz Tillmann], Online-Ausg. Bonn : Universitäts- und Landesbibliothek, 2011 http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:5:1-14209
3.) Verlustlisten I. Weltkrieg, http://des.genealogy.net/eingabe-verlustlisten
4.) Verzeichnis der Alten Herren der Deutschen Landsmannschaft (Coburger L.C.), 1910, S.166

.März 1925: Bericht der Hausverwaltung über die Neugestaltung unseres Hauses (als PDF)

März 1925: Aufruf Dr. WeilandMärz 1925: Aufruf Dr. Weiland